Skip to main content

Künstliche Intelligenz
für öffentliche Verwaltungen

Übersicht

Starttermin
  • 22. Februar 2024
  • Präsenztag: 8 Stunden in Wiesbaden
Folgetermine
  • Woche 1: 27.2., 12:30 bis 14:30
  • Woche 2: 5.3., 11:30 bis 13:30
  • Woche 3: 14.3., 12 bis 14 Uhr
  • Abschlusstag: 22.3., 9:30 bis 13:30
Zielgruppen
  • Die Fortbildung richtet sich an Personen ohne Vorkenntnisse in Informatik, zum Beispiel
    • Fachkräfte
    • Führungskräfte / Digitalisierungsverantwortliche
    • Personal- und Organisationsentwickler:innen
Kosten

Gebührenfrei für Teilnehmende aus der öffentlichen Verwaltung

Zertifikat

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat.

Ort

Online und in Räumlichkeiten der Hochschule RheinMain (Kurt- Schumacher- Ring 18 in 65197 Wiesbaden)

Beschreibung

In der neuen Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) ist Stillstand keine Option. Was gestern noch als bewährte Praxis oder Standard galt, ist schon morgen überholt. Diese rasante Entwicklung erfasst alle Bereiche der Gesellschaft, aber besonders in der digitalen Transformation der öffentlichen Verwaltung und ihrer Prozesse wird der gezielte Einsatz von KI eine zentrale Rolle spielen.

Die praxisnahe Fortbildung „KI für öffentliche Verwaltungen“ – die sich an Fach- und Führungskräfte, Verantwortliche für Digitalisierung und Personalentwicklung gleichermaßen richtet – bietet Ihnen eine umfassende Einführung in dieses spannende Thema. Sie vermittelt Ihnen nicht nur die Grundlagen der KI und des Machine Learning (ML), sondern auch praxisorientierte Kenntnisse und Fähigkeiten, um KI-Initiativen erfolgreich in Ihrer Organisation anzugehen und umzusetzen.

Inhaltliche Details

In der Fortbildung „KI für öffentliche Verwaltungen“ lernen Sie mehr über

  • Einführung in Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML)
  • Anwendungsfelder von KI in öffentlichen Verwaltungen (Automatisierung von Verwaltungsprozessen, Verbesserung der Bürgerdienste, Predictive Analytics für Ressourcenplanung und -optimierung)
  • KI-Modelle und -Algorithmen (Supervised, Unsupervised und Reinforcement Learning)
  • Daten, Daten, Daten (Management, Sicherheit, Quellen, Governance, Qualität)
  • Auswahl und Implementierung von KI-Technologien
  • Projektmanagement für KI-Initiativen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen (Haftungsfragen, Datenschutz, Compliance)
  • Ethik und Fairness in KI-Anwendungen (Bias, transparente Entwicklung, Ethikkommissionen und -richt-linien)

Intensiv, begleitet und praxisnah

Die Fortbildung „KI für öffentliche Verwaltungen“ zeichnet sich durch die Expertise des Teaching-Teams, ihrer Praxisnähe und intensive Lernbegleitung aus. Sie startet mit einem Präsenztag zur Einführung in das Thema und zum gemeinsamen Kennenlernen. Danach wird anhand eines  Fallbeispiels  das Thema selbstständig weiterverfolgt (Online-Lernphase) . Dabei werden die Teilnehmenden von einem 24/7- Lern- Mentoring unterstützt. Zusätzlich findet einmal wöchentlich ein gemeinsames digitales Mentoring mit dem Teaching-Team statt, zum gemeinsamen Austausch. Abschließend werden die Lernergebnisse, Erfahrungen und Bedürfnisse gemeinsam reflektiert.