Skip to main content

Gestaltung der digitalen Transformation in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel des OZG (TrafoOZG)

Übersicht

Starttermin
  • 27. Mai 2024
  • Präsenztag: 8 Stunden in Wiesbaden
Folgetermine
  • Dreiwöchige Online-Phase: beginnend ab dem 27. Mai 2024 (jeweils 2 Stunden Selbststudium und 2 Stunden Online-Mentoring)
    • Online-Mentoring (2 Stunden): am 31. Mai 2024 (12 bis 14 Uhr) und 3. Juni 2024 (9 bis 11 Uhr)
  • Abschlusstag: 10. Juni 2024 (von 9 bis 13 Uhr)
Ort

Online und in Räumlichkeiten der Hochschule RheinMain (Kurt- Schumacher- Ring 18 in 65197 Wiesbaden)

Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte / Digitali­sierungs­verant­wortliche
  • Personal- und Organi­sations­entwickler:innen
Kosten

Gebührenfrei für Teilnehmende aus der öffentlichen Verwaltung

Zertifikat

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat.

Zulassung

nur für Mitglieder der hessischen Landesverwaltung

Teaching-Team

Beschreibung

Unsere Welt wird digitaler und interaktiver. Und die neuen technischen und technologischen Möglichkeiten der fortschreitenden Digitalisierung und informationstechnischen Vernetzung eröffnen auch und gerade im Bereich der öffentlichen Verwaltung vielfältige neue Perspektiven. Das Spektrum reicht dabei von der Etablierung neuer digitaler und interaktiver Serviceangebote an den Schnittstellen zu Bürgerinnen und Bürgern bzw. zur Wirtschaft, über die Optimierung interner Arbeitsabläufe mit und ohne organisatorischen Veränderungen (Prozess- und Change-Management) bis zu einem radikalen „Neudenken“ der Arbeitsteilung im föderalen Mehrebenensystem auf der Grundlage einer umfassenden informationstechnischen Vernetzung sowie neuer datenzentrierter IT-Architekturen (Registermodernisierung, OnceOnly) sowie darauf aufsetzenden neuen institutionellen Arrangements (z.B. plattformbasierten öffentlichen Leistungsnetzwerken).

Die praxisnahe Fortbildung „Gestaltung der digitalen Transformation in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel des OZG (TrafoOZG)“ richtet sich sowohl an Fach- als auch Führungskräfte sowie Verantwortliche für Digitalisierung und Personalentwicklung im öffentlichen Sektor. Sie deckt verschiedene Schlüsselbereiche ab, darunter Innovation und Transformation im öffentlichen Sektor, die Rolle des Rechts als Treiber der Transformation, die Betrachtung von Technik und Technologie als Chancen und Herausforderungen, und die Vermittlung von Methoden zur Organisation von Innovation. Überdies werden Kompetenzen und Strategien im Change Management behandelt, die von entscheidender Bedeutung sind, um Veränderungen effektiv umzusetzen.

Inhaltliche Details

In der Fortbildung „Gestaltung der digitalen Transformation in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel des OZG (TrafoOZG)“ lernen Sie mehr über

  • Innovation und Transformation in Staat und Verwaltung
  • Recht als Ermöglicher der Transformation
  • Technik und Technologie als Chance und Herausforderung
  • Organisation von Innovation / Methoden
  • New Skills und Change Management

Intensiv, begleitet und praxisnah

Die Fortbildung „Gestaltung der digitalen Transformation in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel des OZG (TrafoOZG)“ zeichnet sich durch die Expertise des Teaching-Teams, ihrer Praxisnähe und intensive Lernbegleitung aus. Sie startet mit einem Präsenztag zur Einführung in das Thema und zum gemeinsamen Kennenlernen. Danach wird anhand eines  Fallbeispiels  das Thema selbstständig weiterverfolgt (Online-Lernphase) . Dabei werden die Teilnehmenden von einem 24/7- Lern- Mentoring unterstützt. Zusätzlich findet einmal wöchentlich ein gemeinsames digitales Mentoring mit dem Teaching-Team statt, zum gemeinsamen Austausch. Abschließend werden die Lernergebnisse, Erfahrungen und Bedürfnisse gemeinsam reflektiert.